Top
 

LightManager – Das transpondergestützte BNK System

Aktuell: BNK-Überflug erfolgreich – der LightManager ist startklar!

 

Lange Monate der Entwicklung tragen endlich Früchte!

Die Windenergie- und Flugsicherheit GmbH blickt mit großer Freude auf ein funktionsfähiges BNK-System, welches durch mehrere Überflüge erfolgreich getestet wurde. Das Sensornetzwerk steht – die Nachtkennzeichnungen in unseren Test-Windparks sind einsatzbereit.

Durch die enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Flugsicherung konnten wir unser transpondergestütztes System auf Herz und Nieren testen. Hierfür wurde ein Windpark in Schleswig-Holstein ausgesucht, um das bestehende Multilaterationsnetzwerk zu prüfen. Am 05.11.20 wurde eine ganze Reihe von Überflügen vollzogen und wir sind begeistert von den Ergebnissen. Jetzt steht dem Zertifikat „Baumusterprüfung“ nichts mehr im Wege.

Überzeugen Sie sich selbst von unserer exakten Detektion der Luftfahrzeuge durch Multilateration, hier unsere Ergebnisse:

Abbildung 1: Blick auf die aktivierte Nachtkennzeichnung während des Überfluges
Abbildung 2: Vergleich der gemessenen und geflogenen Flugdaten

In der Abbildung 2 sind zum einem der zylinderförmige Wirkungsraum (rot), gemäß AVV, sowie eine zylinderförmige Aktivierungszone (gelb) zu erkennen. Bei den Überflügen handelt es sich hier um zwei ‚Blumen‘ in verschiedenen Höhen und einem Kreisflug.

GPS Track

Berechneter MLAT Track


MLAT macht den Unterschied!

 

Unser modernes Multilaterationsnetzwerk erfüllt nicht nur die hohen Anforderungen der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift (AVV) zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen, sondern bietet dabei auch ein Höchstmaß an Präzision, Flexibilität und Ausfallsicherheit. Die BNK-Leuchten schalten innerhalb einer Aktivierungszone von nur 6 Kilometern rund um den Windpark (und einem Kilometer Höhe über dem Hindernis) bedarfsgerecht ein bzw. aus. Und sogar im Falle eines Receiver-Ausfalls bleibt das System immer noch AVV-konform. So können wir bereits heute eine Bereitstellung von 98 % der technischen Verfügbarkeit garantieren und eine Reduktion der Lichtimmission von bis zu 99 % in Aussicht stellen.

Trotz sichtbarer Mehrleistung ist der LightManager auch für Einzelanlagen preislich attraktiv. Die Betreiber der von uns mit BNK ausgestatteten Windparks können zwischen einem AVV-konformen Betrieb und einem um verschiedene Dienstleistungen erweiterten Vollwartungsprogramm der Windenergie & Flugsicherheit GmbH (WuF) wählen. Dazu bieten wir zwei attraktive Pakete zur Auswahl an. Informieren Sie sich gerne!

LightManager Systemübersicht

Übersicht LightManager

LightManager:

 

LMC:    LightManager Client – BNK Steuereinheit der WUF

LMR:    LightManager Receiver – Sensoreinheit zur Detektion von Transpondersignalen

LMS:    LightManager Server – Redundante Server zur Verarbeitung der Sensordaten

 

Schon mit 3 Sensoren kann das LightManager Netzwerk einen Bereich von über 400km² abdecken und mit jedem LMR wird die Reichweite des Systems erweitert.

Das Sensornetzwerk für Schleswig-Holstein und Hamburg konnte bereits vollständig realisiert werden. Eine stetige Ausdehnung in weitere Bundesländer befindet sich in der Umsetzung. Neben Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern werden nun auch in Brandenburg erste Installationen unserer LMR vorbereitet.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, stehen wir Ihnen für Informationen und Fragen bzw. ein individuelles Angebot gern zur Verfügung.

BNK Lightmanager Visitenkarte
DIN EN ISO 9001 und 50001