Top
 

LightManager – Das transpondergestützte BNK System

Aktuell: LightManager-System besteht Baumusterprüfung

 

 

Die Windenergie und Flugsicherheit GmbH hat für ihr transponderbasiertes System, dem LightManager, zur Bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) den entscheidenden Meilenstein erfolgreich abgeschlossen. Nach den positiv absolvierten Test-Überflügen im November 2020 erfolgte nun mit der Beurkundung der Baumusterprüfung der Startschuss für die Installationsphase.

Mit dem LightManager hat die WuF GmbH ein BNK-System mit großem Mehrwert im Portfolio. Im Unterschied zu anderen BNK-Systemen wird das LightManager-System nicht nur lokal in einzelnen Windparks, sondern weiträumig als übergreifendes Netzwerk aufgebaut. Somit entstehen beim Kunden keine direkten Wartungs- und Instandhaltungskosten für Detektionseinheiten. Dieser Ansatz, auch Multilateration genannt, bringt mehrere Vorteile mit sich. Durch die Multilateration ist eine präzise Positionsbestimmung von Luftfahrzeugen möglich. Die Aktivierung der Nachtkennzeichnung erfolgt nur bei Eintritt von Luftfahrzeugen in den unmittelbaren Nahbereich von Windenergieanlagen, der aus dem in der AVV geforderten Wirkungsraum und einer Sicherheitszone besteht. Die Nutzung mehrerer Sensoren erhöht zudem die Ausfallsicherheit.

Aktuell steht die WuF GmbH mit allen führenden WEA- und Befeuerungs-Herstellern in Gesprächen hinsichtlich der anstehenden Umrüstungen der Windkraftanlagen. Es zeichnet sich bereits ab, dass der Einsatz des LightManager-Systems auch preislich eine besonders attraktive BNK-Lösung darstellt.

 

Überzeugen Sie sich selbst von unserer exakten Detektion der Luftfahrzeuge durch Multilateration, hier unsere Ergebnisse:

Abbildung 1: Blick auf die aktivierte Nachtkennzeichnung während des Überfluges
Abbildung 2: Vergleich der gemessenen und geflogenen Flugdaten

In der Abbildung 2 sind zum einem der zylinderförmige Wirkungsraum (rot), gemäß AVV, sowie eine zylinderförmige Aktivierungszone (gelb) zu erkennen. Bei den Überflügen handelt es sich hier um zwei ‚Blumen‘ in verschiedenen Höhen und einem Kreisflug.

GPS Track

Berechneter MLAT Track

LightManager Systemübersicht

Übersicht LightManager

LightManager:

 

LMC:    LightManager Client – BNK Steuereinheit der WUF

LMR:    LightManager Receiver – Sensoreinheit zur Detektion von Transpondersignalen

LMS:    LightManager Server – Redundante Server zur Verarbeitung der Sensordaten

 

Schon mit 3 Sensoren kann das LightManager Netzwerk einen Bereich von über 400km² abdecken und mit jedem LMR wird die Reichweite des Systems erweitert.

Das Sensornetzwerk für Schleswig-Holstein und Hamburg konnte bereits vollständig realisiert werden. Eine stetige Ausdehnung in weitere Bundesländer befindet sich in der Umsetzung. Neben Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern werden nun auch in Brandenburg erste Installationen unserer LMR vorbereitet.

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, stehen wir Ihnen für Informationen und Fragen bzw. ein individuelles Angebot gern zur Verfügung.

DIN EN ISO 9001 und 50001